The Dexter Cattle of Friedestrom
(Germany) in the WWW


For information:

Dr. Norbert Sijben
Deichstr. 25
41541 Dormagen - Zons

Tel.: 049-(0)2133/5424
Tel. & Fax : 049-(0)2133/477505
EMail: norbert@sijben.de

Bilder: Die eigenen Herde (ZIP Datei)
Artikel:
  • Das Problem der Bulldogkälber
  • Umgang mit Dexterrindern
  • Low stress stockmanship
  • Warum halten wir eigentlich Dexter
    Broschüre: Dexterbroschüre von Jutta und Herrmann Behrens
    Links: Weitere Links

    Dexter vom Schloß Friedestrom

    „Dexter - die kleine Kuh mit der großen Zukunft“

    Sparsam, Widerstandsfähig, Wirtschaftlich

    DEXTER entstanden ursprünglich in Irland aus der Milchrasse Kerry und einheimischen kleinwüchsigen Bergrindern.

    Die DEXTER-Kuh galt als die traditionelle Kuh des „armen Mannes“ und der Kleinbauern. 1882 wurden DEXTER-Rinder nach England gebracht und ab 1900 in einer Züchter-vereinigung rein gezüchtet. DEXTER sind Zweinutzungsrinder für Fleisch und Milch (bis 2700 Liter !!! bei 4,3% Fettgehalt).

    Sie sind die kleinste Rinderrasse Europas; im Schnitt ca. 100 cm Schulterhöhe. Die Kuh wiegt bis 300 kg, der Bulle bis 400 kg. DEXTER zeichnen sich durch Robustheit, Friedfertigkeit und nachgewiesene Langlebigkeit bis 49 Jahre sowie Fruchtbarkeit aus; sie können noch im Alter von 20 Jahren kalben. Sie sind robust genug, um das ganze Jahr über draußen zu leben. Ebenso sind sie sehr widerstandsfähig gegen Krankheiten. Kein Tier dieser Rasse ist bis heute von der Rinderseuche (BSE) befallen worden.

    Aufgrund ihres geringen Gewichtes eigenen sich die DEXTER hervorragend zur Landschaftspflege und dem Naturschutz. Eine Zeit lang waren sie eine vor dem Aussterben bedrohte Rinderrasse. Durch ihre besonderen Eigenschaften erfreuen sie sich weltweit steigender Beliebtheit und werden zunehmend als Haustiere oder zur Wiesenpflege, oft in Gesellschaft mit Pferden oder anderen Tieren, gehalten. Ihre Genügsamkeit, ihre Zahmheit und kleine Statur sind für diesen Zweck ideal, sie eignen sich sehr gut um kleine Flächen zu „mähen“. Zur Zeit gibt es etwa 350 Tiere in Deutschland.

    Wer mehr wissen will, schaue ins Internet unter:
    www.sijben.de/dexter oder www.dexter-bddz.de

    oder wende sich an: Dr. Norbert Sijben, Deichstr. 25, 41541 Dormagen-Zons , Tel. 02133-5424 oder Fax 02133-477505, E-mail: norbert@sijben.de (Vorsitzender des Bundesverbandes Deutscher-Dexterzüchter und –halter e.V.)/p>


    Thrifty Hardy Economical Dexters

    The small cow with a big future


    dexter

    Breed Standard

    The Dexter is a dual purpose breed, with both beef and dairy qualities. In judging both these qualities will be taken into consideration.

    Colour:

    Wholly black, wholly red, and wholly dun are of equal merit.
    A little white will not disqualify, but must be limited to :-
    On bulls - a small amount on the organs of generation and in the tassel of the tail.
    On cows - a small amount on the udder and underline, in the tassel of the tail and on the vulva. White forward of the naval is to be discouraged and will be penalised in the cow ring.

    Type:

    Both types of Dexter, i.e. short legged and non-short legged, are euqal merit, however extremes of either type will be discouraged.

    Head:

    Short and broad, tapering gracefully towards a broad muzzle. Jaw should be wide enough to accommodate well lpaced teeth, with an even bite. Eyes bright, prominent and with a kind and placid expression.

    Neck:

    Deep and thick, but not too short, blending well intro the shoulders. Head should be carried above the spine.

    Horns:

    Should be moderately thick, with an inward, upward curve. Removal of horns will not be penalised in the show ring. Polled animals are acceptable but must be notified.

    Body:

    Breast prominent, chest giving ample room for heart and lungs, well sprung ribs, wide across the loins, quaters thick and deep, broad full hips, well rounded rump.
    Straight, level topline, with tail set level with spine. Straigt, level underline.
    Good width between both front and back legs. Legs should be short toed, deep heeled, level soled. They should not turn either outwards or inwards.
    (The length of the back from shoulder to tail set should be the same or greater than the height of the animal at the shoulder.)
    Cows:- Udder should be well attached, with high and wide rear attachment, and carried well forward. Teats should be medium size, well placed on udder, hanging plumb, and equal in length. All four quaters should be of equal size.
    Bulls:- Well hung testicles of even size. Four well defined teats, evenly placed.

    Skin:

    Loose and pliable, hair short and sleek in summer, longer and thicker in winter.

    Size:

    Cows:- The preferred height is beetween 38 and 42 inches at the withers.
    Bulls:- Proportionally larger than cows.